AKTUELLES
Blizzard kündigt Permaban für Cheater an
12.05.2016 18:38

Blizzard kündigt an, dass sie Spieler die überführt werden garantiert permanent bannen. Auffällige Spieler können entweder per Ingamesystem oder Mail bei Blizzard gemeldet werden. Anschließend werden diese Meldungen seitens Blizzard bearbeitet und entsprechend bewertet.


Blizzard fährt somit eine 0-Toleranz-Strategie gegenüber Cheatern so schreibt die Community Managerin Stephanie Johnson in ihrem Eintrag im Battle.net Forum"Not only does cheating undermine the spirit of fair play that all of our products are based on, but it works to diminish the fun and enjoyment of others".

Im Vergleich zu anderen Spielen wie The Division ist diese Strategie positiv zu werten. Dort gab es viele Bugs die von einigen Spielern ausgenutzt wurden um sich Vorteile wie Highend Ausrüstung zu erschummeln. Auch gab es ab Release viele Cheats wie Aimbots etc. die sogar in der Darkzone (dem PVP Gebiet) genutzt wurden. Die entsprechenden Spieler erhielten häufig nur Bans für wenige Tage und hatten keine weitere Bestrafung zu befürchten. Durch diese Firmenpolitik wurde das Kompetitivespiel stark beeinträchtigt und viele Spielern haben den Spielspaß verloren.

Natürlich ist bei einer solchen scharfen Strafe die Gefahr groß, dass eine etwaiger Fehlentscheidung für einzelne Spieler große Nachteile mit sich bringt. Blizzard schreibt zu diesem Thema, dass ein Permaban nur manuell und nach sorgfältiger Prüfung vollzogen wird. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Cheaterproblematik zum Release in Grenzen hält.